ABOUT

 


Assoziieren und Konkretisieren kennzeichnet das Werk von Maria Teresa Crawford Cabral. Der Prozess der Bildfindung setzt an Zufallselementen ein - Narben auf dem Bildträger, Farbstrukturen, Abdrücke des Körpers. Aus diesen unspezifischen Gegebenheiten entwickelt Cabral poetisch-surreale Gemälde, die trotz ihrer konkreten Anschaulichkeit rätselhaft bleiben. Sie sind wie ein erzählerisches Kaleidoskop, das unzählige Sichtweisen generiert, ohne die Darstellung aufzuschlüsseln.

Cabrals Bildkompositionen beruhen auf einem bis zuletzt ergebnisoffenen Prozess, in dem Spontaneität und Intuition Regie führen. Frei von rationalen Erwägungen und Kontrollmechanismen, lenkt einzig die Komposition mit den ihr eigenen Regeln und Erfordernissen die Bildgenese. So avancieren die Gemälde Cabrals zu Kristallisationspunkten des künstlerischen Unterbewussten, die gleichwohl Phänomene unserer Gegenwart offenbaren.

 

 

Dr. Sabine Weicherding, September

2012 (aus des Vorworts zum Katalog

- Assoziieren und Konkretisieren -

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now